Realschule Balzers – Einsatz für mehr Biodiversität

Kleintierhotel, erstellt von RSB-Schülerinnen und Schülern

Die Realschule Balzers nahm die vergangene Woche zum Anlass, in verschiedenen Projekten der Bedeutung einer gesunden Umwelt mehr Raum zu geben. Nebst einem vergleichenden Untersuch des Landeskanals beim Schlosshof Balzers und an einer kanalisierten Stelle wurden auch Aufbesserungs-arbeiten bei der Alten Landstrasse in Angriff genommen.

Gestaffelt arbeitete die Schülerschaft mit Schaufel und Pickel, Harke und Spaten an verschiedenen Punkten für mehr und vielfältigere Natur. Mit Hilfe des Forstes und der Werkgruppe wurden die Plätze bestimmt und das nötige Material beschafft.

Kleintierhotels wurden erstellt – für Wiesel, Igel, Käfer und Schmetterlinge, Ast- und Schilfhaufen aufgeschichtet für Vögel und Reptilien, Magerstandorte mit Kies und Sand aufgefüllt für Wildbienen.

Ausserdem wurden mit Hilfe der Werkgruppe Balzers eine ganze Reihe einheimischen Feldgehölzes gepflanzt, welches die spannende Vielfalt unserer Landschaft noch betonen soll: Wildrosen, Weissdorn, Vogelbeere, Tierlibaum, Sanddorn, Wacholder u.a.m. Dass diese Pflanzen ein wichtiger Teil eines ökologischen Netzwerkes darstellen, erfuhren die Schülerinnen und Schüler an einem separaten Info-Impuls. Und nicht nur dies – auch, dass unsere Gemeinde und unser Land eigentlich eine grosse Mannigfaltigkeit an Lebensräumen aufzuweisen hätten.

Viele Lebensräume wurden und werden allerdings auf kleinste Flächen zurückgedrängt, so dass der Platz für die Arten schwindet und die Wechselwirkungen der Lebensräume bedroht sind. Die erfolgten Verbesserungen entlang eines beliebten Wanderweges sollten deshalb auch die Bevölkerung dazu bewegen, über die Zukunft und die Möglichkeiten neuer Lebensräume nachzudenken.

Wilfried Vogt

Bericht im Liechtensteiner Volksblatt vom 20.4.2022

Weitere Bildimpressionen: